Deutsch English
Sitemap Kontakt Impressum
 

Radar-Video-Messsystem

Für die Bundeswehr haben wir ein System entwickelt, das bei Untersuchungen der Belastungen durch schwere Militär-Fahrzeuge eingesetzt wird.

Das Radar-Video-Mess-System führt eine automatischen Erfassung der Daten einzelner Fahrzeugen im fließenden Verkehr durch. Es besteht aus zwei Radar-Sensoren, einer Video-Kamera und einem robusten Steuerrechner.

Die beiden Radarsensoren sind auf einem Mast montiert und werden so ausgerichtet, dass ein Sensor parallel zur Fahrbahn zeigt und die Geschwindigkeit der sich nähernden Fahrzeuge erfasst. Der zweite Radarsensor zeigt quer über die Fahrbahn und vermisst die Länge der vorbeifahrenden Fahrzeuge. Außerdem löst dieser Sensor die Kamera aus, nachdem ein Fahrzeug vollständig vorbei gefahren ist.
Die Kamera ist auf einem eigenen höheren Mast montiert, sodass die Fahrzeuge optimal von der Seite aufgenommen werden, nachdem sie die Radar-Sensoren passiert haben.

Im robusten 19" Gehäuse des Steuerrechners sind Industrie-PC, Monitor, Tastatur und alle Netzteile untergebracht. Die gesamte Anlage wird über den 230V Netzanschluss des Steuerrechners gespeist. Der Einsatz besonders energiesparender Komponenten ermöglichen es, dass der Steuerrechner weder Lüfter noch Lüftungsschlitze benötigt. Im bedienerlosen Betrieb ist er vollständig geschlossen und ist optimal gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt.


KameraKamera
Kamera
Zum Radar-Video-Mess-System gehören zwei Programme.
Eines vor Ort auf dem Steuerrechner zur Fahrzeug-Erfassung (Recorder). Es zeichnet das Geschwindigkeits-Profil jedes Fahrzeugs bei der Annäherung auf und speichert es zusammen mit der Längeninformation und einem Bild in einer Datenbank.
Das zweite Programm dient der nachträglichen Auswertung der aufgezeichneten Daten. Im Regelfall wird es nicht vor Ort auf dem Steuerrechner, sondern auf einem PC im Büro eingesetzt.

 

Kamera